Lernmodul: Das südliche Oberschwaben - eine modellhafte Glaziallandschaft

Lange gaben die großen Gesteinsblöcke, die gleichsam „verirrt“ im Alpenvorland liegen, den Wissenschaftlern Rätsel auf. Geologisch sind sie eindeutig den Alpen zuzuordnen. Wie aber konnten sie den Weg von dort bis ins Vorland gefunden haben?
Die alpinen Gletscher sind dafür verantwortlich. Während der Eiszeiten drängten sie ins Vorland und hinterließen bei ihrem Abtauen neben den Findlingen noch weitere markante Spuren in der Landschaft.

Lernziele:
Wenn Sie dieses Modul bearbeitet haben,

  • kennen Sie die markanten Landschaftsformen des oberschwäbischen Alpenvorlandes,
  • haben Sie einen Überblick, wo diese auftreten,
  • können Sie die Regelhaftigkeit ihres Auftretens sowie ihre Entstehung der Formen aus der Kenntnis eiszeitlicher Prozesse erklären,
  • erkennen Sie die Formen mit diesem Wissen auch an anderen Standorten wieder.

Begleitende Materialien:

Weitere Portal-Beiträge zum Thema:

  • Projekt: ELOmm
  • Autoren: A. Schwab & S. Meiershofer
  • Dauer: ca. 25 Minuten
  • Voraussetzungen: keine

Wichtiger Hinweis
(Abschaltung des Flash-Plugins ab 1.1.2021)

Sollten sich die Module nicht mehr wie gewohnt öffnen lassen, können Sie sich hier einen Flashplayer herunterladen.
Starten Sie den Player und geben Sie über das Menü Datei > Öffnen die folgende URL ein, um das Modul zu öffnen:

http://oberschwaben-portal.de/files/tl_filesOPO/ELOmm/ELOmm_M02_WebKitModule/WebKit_mother.swf

Zurück