Titel
An interesting new fossil dragonfly (Anisoptera: Libellulidae: "Brachydiplacini") from the Miocene of Germany, with a discussion on the phylogeny of Tetrathemistinae and a fossil list for the locality Heggbach
Autor(en):
Volker J. Sach & Günter Bechly
Artikel
Kurzbeschreibung

aus: Stuttgarter Beiträge zur Naturkunde, Serie B (Geologie und Paläontologie), Nr. 325, 2002

Eine neue fossile Libellenart, Parabrachydiplax miocenica n. gen. n. sp. (Anisoptera: Libellulidae), wird aus dem älteren Mittel-Miozän von Heggbach in Süddeutschland beschrieben. Der Holotypus wurde schon 1865 von dem Pfarrer J. Probst gesammelt. Das Fundobjekt stellt den ältesten Nachweis fossiler Insektenreste aus der Oberen Süßwassermolasse von Baden-Württemberg dar. Die phylogenetische Stellung dieser neuen Libellengattung und -art wird diskutiert. Es handelt sich um eine sehr ursprüngliche Form der Segellibellen (Libellulidae) aus der Unterfamilie Tetrathemistinae. Die Begleitfauna und -flora von Parabrachydiplax miocenica n. gen n. sp. wird aufgezeigt anhand einer neu überarbeiteten Fossilliste der Fundstelle Heggbach.

tl_files/Autoren/Sach/Bechly-Sach_SMNS-B325_2002_Teaser.jpgAbb.: Vorderflügel der Segellibelle Parabrachydiplax miocenica BECHLY & SACH, 2002. Holotypus. Obere Süßwassermolasse von Heggbach. Coll. J. Probst 1865.

Zurück