Titel
Lernmodul: Analyse des oberschwäbischen Gewässernetzes
Autor(en):
Andreas Schwab, Stefan Meiershofer
Artikel
Kurzbeschreibung

Startseite des Lehr/Lernmoduls: Analyse des oberschwäbischen Gewässernetzes

Unterschiedlich geformte Täler tragen zur Vielfalt der Landschaft in Oberschwaben bei. Bäche und Flüsse fließen mal durch weite, flache mal durch enge, steile Täler. Dabei ändern sie zum Teil unvermittelt ihre Richtung und entwässern letztlich in zwei wichtige europäische Flusssysteme.
Wie ist dieses abwechslungsreiche Gewässernetz entstanden?

Lernziele:
Wenn Sie dieses Modul bearbeitet haben ...

  • können Sie wesentliche Schritte einer Gewässernetzanalyse durchführen,
  • kennen Sie den Verlauf der europäischen Hauptwasserscheide in Oberschwaben,
  • kennen Sie die unterschiedlichen Gewässernetztypen im Untersuchungsgebiet,
  • kennen Sie die unterschiedlichen Talformen mit ihren typischen Tallängs- und Talquerprofilen und ihre Verbreitung,
  • können Sie erklären, wie das oberschwäbische Gewässernetz durch das komplexe Zusammenspiel von Wasser und Eis entstanden ist.

Bearbeitungszeit: ca. 40 Minuten

Empfohlene Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Glazial- und Fluvialmorphologie

Begleitende Materialien:

Weitere Portal-Beiträge zum Thema:

 

zum Modul

Zurück