Titel
Argenbühl: Burgruine Ratzenried
Autor(en):
opo sl
Artikel
Kurzbeschreibung

Baujahr/Erste Erwähnung: Anfang des 12. Jahrhunderts

Gründer: Herren von Ratzenried (Sicherug der Lehen des Klosters St. Gallen)

Bedeutende Bauphasen: 1220 grundlegender Umbau

Funktion: früher: Wohnsitz    heute: Ruine

Besonderheiten: imposanten Burganlage mit einer Fläche von 220 x 60 m, gut erhaltene östliche Bollwerke der Oberburg, seit der Zerstörung 1632 entstanden Häuser in Ratzenried aus Baumaterialien, die von der
Burgruine stammten

Zugänglichkeit: jederzeit frei zugänglich (Führungen nach Vereinbarung), beschilderte Zufahrt zur Burgruine

Adresse der Einrichtung/Lage:
südöstlich der Ortschaft Ratzenried auf einem Bergsporn über dem Schlossweiher

Kontakt:
Verein zur Pflege von Heimat und Brauchtum Ratzenried e.V.
Hans Knöpfler
Obere Halde 16
88260 Ratzenried
Tel.: 07522/5282
Fax: 07522/913321
E-Mail: h.knoepfler(at)t-online.de


Nähere Informationen finden Sie im Internet unter:
www.ratzenried.de

tl_files/Beitraege/opo_Argenbuehl-Burgruine Ratzenried_Bild.jpgBild: www.wikipedia.de
Autor: Gras Ober
Lizens: Creative Commons Attribution Share

Zurück